Sachverständiger für Brand- und Explosionsursachenermittlung - Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz

Tätigkeitsfelder

Durchführung von Brandversuchen

In besonderen Fällen müssen durch den Sachverständigen Frank D. Stolt Brandversuche vorgenommen werden, um schlüssige Beweise zu schaffen.







     Bei diesem Brandversuch handelt es sich um einem 16 m² großen Brandübungscontainer der Feuerwehr der Stadt St. Pölten (A). Der Brandraum wurde Wandbereich mit einlagigen Gipskartonplatten (9,5 mm) und im Deckenbereich mit zweilagigen Gipskartonplatten (je 9,5 mm) beplankt. Als Unterkonstruktion wurde eine selbstragende Holzlattenkonstruktion verwendet. Entlang der mittleren Längsachse wurde die Deckenkonstruktion mit 3 Kanthölzern (50 x 50 mm) abgestützt, welche mit einer Lage Gipskarton als Brandschutz verkleidet wurden und gleichzeitig als Messbäume zur Aufnahme der Thermoelemente dienten. Sämtliche Gipskartonplatten waren Standardprodukte. Es wurde eine vergleichbare Wohnzimmereinrichtung nachgebaut. Brandausbruchszenario: TV Gerät. Neben einer umfassenden Dokumentation mit mehreren Videokameras wurden zwei Wärmebildkameras sowie eine Vielzahl an Temperatur- und Sauerstoffsensoren zur Messdatenerfassung eingesetzt. Der Durchführung des Realbrandversuches folgten eine „konventionelle“ Brandermittlung entsprechend dem Eliminationsverfahren nach GRASSBERGER sowie anschließende Rekonstruktionen des Brandverlaufes mittels verschiedener Brandsimulationsmodelle.

Publikationen


Weiterbildungsmodell für "Helfer der Brandursachenermittlung" bei der Freiwilligen Feuerwehr. In diesem Buch werden Möglichkeiten und Grenzen einer Einbeziehung der Freiwilligen Fe [mehr lesen]

978-3-639-10575-9