Sachverständiger für Brand- und Explosionsursachenermittlung - Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz

Lehrgänge

Modularer Zertifikatslehrgang "Brand- und Explosionsursachenermittlung"

Aktuelle Videos
Wissenschaftliche Methoden in der Brandermittlung
Management an der Brandstelle
Brandermittlung: Arbeit im Labor
Ermittlung von KFZ Bränden
Brandermittlung bei Elektrobränden
Dokumentation der Brandstelle
Brandermittlung und das Verhalten von Baukonstruktionen

Information und Anmeldung

Ziele
Ziele dieses Lehrganges im Umfang von 120 Unterrichtseinheiten in 6 Modulen ist die Vermittlung eines überblicks über Rechtsgrundlagen, Vorgehensweisen, Zuständigkeiten, Verfahren und Methoden bei der Brandursachenermittlung sowie die Vermittlung der Fähigkeit, Stellungnahmen zu Problemstellungen der Brandursachen in klarer, überzeugender und gegliederter Form schriftlich und mündlich für Gerichte abzuhandeln.
Grundlage ist der US- amerikanische Leitfaden NFPA 921 - Fire Investigation. Dieser Standard wird ständig weiterentwickelt, um die aktuellen anerkannten Regeln für die Durchführung von Brandursachenermittlungen wiederzugeben. Die Teilnehmer erhalten auf der Grundlage des NFPA 921 Einblick in die Vorgehensweise der Brandermittler, um deren Ermittlungsmethoden und Ergebnisse besser verstehen zu können. Der Referent ist in den USA nach diesem Standard ausgebildet, geprüft und zertifiziert. Außerdem ist der Referent ebenfalls zur Aus- und Weiterbildung in diesem Standard zertifiziert.

Zulassung zum Lehrgang

Anmeldung mit dem Formular "Antrag auf Zulassung Lehrgang Brandermittlung (PDF)" (siehe unten)
Der Bewerbung sind beizufügen:
  • Zulassungsantrag mit notwendigen Zeugnissen (Kopien)
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild

Inhalt:
  • Grundlagen der Brand-, Explosions- und Wärmelehre
  • Zündquellen (Systematik, Zündquellenkatalog, )
  • Arbeitsabläufe (Wohnungsbrände, Industriebrände, Schiffsbrände, Kfz- Brände, Eisenbahnbrände)
  • Methoden und Verfahren (Eliminationsverfahren, Gaschromatographie, Brandspürhunde, Zonen- und Feldmodelle)
  • Rechtliche Grundlagen (z.B. StGB, StPO, BGB, ZPO, OWiG, GewO, MBO)
  • Kenntnisse der Verbrennungschemie und der Analytik für den Nachweis von Brandbeschleunigungsmitteln
  • Kenntnisse über sicherheits-, bzw. brandschutztechnische Voraussetzungen, die das Zünd-, Abbrand- und Löschverhalten von brennbaren Sto?en charakterisieren z.B. Heizwert, Verbrennungswärme, Zündtemperatur, Mindestzündenergie, Flammpunkt, Brandausbreitungsgeschwindigkeit, Abbrandgeschwindigkeit, Maximaler Explosionsdruck, Maximale Druckanstiegsgeschwindigkeit, phlegmatisierende Konzentration, Löschkonzentration
  • Kenntnisse über Flammen- und Brandarten und deren Erscheinungsformen z.B. Ventilationsgesteuerter Brand, Brandstoffgesteuerter Brand, Glimmbrand, Schwelbrand, Vollbrand, Flashover, Rollover, Backdraft, Kamin- und Grabeneffekt
  • Kenntnisse über Wärmetransportphänomene z.B. Wärmeleitung, Wärmeströmung, Wärmestrahlung
  • Kenntnisse über das Verhalten von Baustoffen und Bauteilen bei Temperaturanstieg und -senkung z.B. Kunststoffe, Holz, Beton, Stahl
  • Kenntnisse über Wirkungsweise des elektrischen Stroms z.B. Wärmeentwicklung in elektrischen Leitern, widerstandsbehaftete Fehlerstellen, Kurzschlussfall, Isolationsfehler, elektrostatische Aufladung, Schutzmaßnahmen
  • Vermittlung der Fähigkeit, Stellungnahmen zu Problemstellungen der Brandursachen in klarer, überzeugender und gegliederter Form schriftlich und mündlich für Gerichte abzuhandeln
Jeder Teilnehmer erhält bei Lehrgangsbeginn umfangreiche Skripte ausgehändigt.

Adressatenkreis: Dieser praxisorientierte Intensivlehrgang ist besonders für Teilnehmer geeignet, deren berufliche Tätigkeit einen kriminalistischen, kriminologischen bzw. sicherheits-. feuerwehr- oder brandschutztechnischen Bezug hat, wie beispielsweise Angehörige der Polizei, Rechtsanwälte, Brandschutzingenieure und Feuerwehrangehörige. Aber auch für Studierende im Hauptstudium einschlägiger Fachrichtungen eignet sich dieser Lehrgang als Zusatzqualifikation.

Die Anzahl der Teilnehmer in diesem Lehrgang ist auf jeweils max. 10 Personen begrenzt.

Lehrgangsleitung:
Sicherheitsfachwirt (FH) Frank D. Stolt M.MSc, MA, MIFireE, CFEI, CFII

Anmeldung und weitere Informationen:
schriftlich: SV Büro Stolt, Postfach Mannheim
oder E-Mail an frankdieter.stolt@ingenieur.de

Durchführung: : Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt. Erst mit der Überweisung der Teilnahmegebühr wird die Anmeldung als verbindlich angesehen. Die Kursgebühr wird sofort mit der Anmeldung fällig.

Bestätigung: Am Ende des Lehrgung erhält jeder Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung und nach bestandenen Modul- und Abschlussprüfungen ein Zertifikat, aus dem die Lehrgangsinhalte und Anzahl der Lehreinheiten ersichtlich sind.

Weitere Informationen finden Sie als Download

PDF-Datei    Antrag auf Zulassung Lehrgang Brandermittlung (PDF)

Acrobat Reader      Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader welchen Sie hier kostenlos herunterladen können.

Publikationen


Vor der breiten Öffentlichkeit fast unbemerkt gehen immer wieder Bombendrohungen bei Polizei und Justizbehörden, öffentlichen Institutionen und Einrichtungen, Bahnen und Fluggesellschaf [mehr lesen]

978-3-940286-00-0